Forschen • Ausbilden • Vernetzen
Für eine nachhaltige Bioökonomie

Forschen • Ausbilden • Vernetzen
Für eine nachhaltige Bioökonomie

- Anmeldung ist geschlossen -

Foto: Fotolia

BioSC Workshop "Envisaging the future of the bioeconomy in North Rhine-Westphalia"

13. Dezember 2021 | 9:15 Uhr - 16:00 Uhr | online

Das Volumen der Bioökonomie hat zugenommen und wird in den kommenden Jahren weiter wachsen, was auf die zunehmende Umstellung auf nachhaltige Produkte sowie auf strukturelle Veränderungen zurückzuführen ist (z. B. die Einführung biobasierter Wertschöpfungsketten als Ersatz für Braunkohle-Wertschöpfungsketten). Der Umfang der Bioressourcen und der Bioökonomie wird jedoch nicht unbegrenzt sein, und einige Technologien und Produkte werden an Bedeutung gewinnen, während andere an Bedeutung verlieren könnten.

Aufgrund der großen Zahl biobasierter Technologien und Produkte und der Vielfalt der Bereiche innerhalb der Bioökonomie gibt es keinen klaren Fahrplan für ihre künftige Ausgestaltung. Daher zielt der Workshop darauf ab, die Zukunft der Bioökonomie im Hinblick auf ihren Umfang, den Beitrag der verschiedenen Sektoren (Werkstoffe, Kraftstoffe, Chemikalien, Lebensmittel, Landwirtschaft usw.) und das potenzielle Portfolio an biobasierten Produkten und Technologien in den Blick zu nehmen.

Die Veranstaltung richtet sich an Bioökonomie-Experten mit unterschiedlichem Hintergrund, um die verschiedenen Bereiche zu repräsentieren. Außerdem soll der interaktive Ansatz den Wissenstransfer zwischen den Experten erleichtern und dazu beitragen, eine gemeinsame Vorstellung von den zukünftigen Entwicklungspfaden zu entwickeln. Daher kann der Workshop ein wichtiger Meilenstein bei der Priorisierung potenzieller Forschungsthemen und der Konzeptionierung künftiger Projekte sein. Darüber hinaus wird er eine geeignete Plattform sein, um das Netzwerk zwischen den Experten zu stärken.

Die Teilnahme ist auf eingeladene Experten beschränkt.