Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Integrative Projekte

Das Förderinstrument SEED FUND dient der Prüfung der Tragfähigkeit von innovativen, explorativen Projektideen, zu denen es noch keine oder wenig dedizierte Vorarbeiten gibt. Hierzu gibt es themenoffene und ggf. themenspezifische Aufrufe.

SEED FUND-Projekte zeichnen sich aus durch:

  • Projektlaufzeiten von i.d.R. 12 bis max. 15 Monaten,
  • Fördersummen bis zu 150.000 € pro Projekt, an dem zwei bis drei Core Groups aus verschiedenen Disziplinen bzw. Forschungsschwerpunkten beteiligt sein können,
  • Projektthemen, die nicht über andere Drittmittelquellen förderfähig sein sollten.

Ziele des SEED FUND sind:

  • Entwicklung und Durchführung von Projekten zur Prüfung der Tragfähigkeit explorativer, innovativer Projektideen, zu denen es noch keine oder wenig Vorarbeiten gibt,
  • Stärkung der Vernetzung der Standorte und Forschungsschwerpunkte,
  • Etablierung, Validierung und Weiterentwicklung des Förderinstruments SEED FUND.

Eine Übersicht laufender SEED FUND Projekte finden Sie hier.

Mit dem Förderinstrument BOOST FUND sollen insbesondere Projekte zu innovativen, inter- und transdisziplinären Forschungsfeldern unterstützt werden, die ein hohes Potential für eine Profilbildung des BioSC haben. Mit dem BOOST FUND wird mittelfristig die Einrichtung großer, disziplinübergreifender Integrationsprojekte von langfristiger und strategischer Bedeutung für das BioSC und die Bioökonomie angestrebt, an denen möglichst alle vier BioSC Partnereinrichtungen beteiligt sein werden. Hierzu gibt es themenoffene Aufrufe, die das gesamte Spektrum der Themen im BioSC abdecken und ihre Basis in den Forschungsschwerpunkten haben. Zudem sind ggf. themenspezifische Aufrufe (z.B. mit Bezug zu einem spezifischen Anwendungsfeld) möglich.

BOOST FUND-Projekte zeichnen sich aus durch:

  • eine Projektlaufzeit von i.d.R. zwei bis max. drei Jahren zur (Weiter-)Entwicklung eines explorativen Forschungsfelds,
  • eine Fördersumme von 200.000 bis max. 800.000 € pro Projek,
  • Themen, die eine strategische Relevanz und Originalität aufweisen sollten,
  • Themen und Ansätze, die zur Profilbildung des BioSC beitragen,
  • Forschungsfelder und Projektthemen, die nicht über andere Drittmittelquellen förderfähig sein sollten,
  • ein hohes Potential zur Fortführung des abgeleiteten Themas in Folgeprojekten, die i.d.R. extern finanziert werden (EU, Graduiertenkolleg, SFB, BMBF, AIF, Industrie, etc.).

Ziele des BOOST FUND sind:

  • Planung und Durchführung von Projekten zu innovativen, inter- und transdisziplinären Forschungsfeldern, die einen wesentlichen Beitrag zur bioökonomischen Fragestellungen leisten können,
  • Zusammenführung und Integration der Disziplinen und der Kompetenzen im BioSC durch stärkere Vernetzung der Forschungsschwerpunkte und Standorte,
  • weitere Profilbildung des BioSC,
  • Einrichtung großer, Disziplin-übergreifender Integrationsprojekte von langfristiger und strategischer Bedeutung für das BioSC und die Bioökonomie (mittelfristig),
  • Etablierung, Validierung und Weiterentwicklung des Förderinstruments BOOST FUND.

Eine Übersicht laufender BOOST FUND Projekte finden Sie hier.