Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Prof. Sonja Herres-Pawlis | RWTH Aachen | Institut für Anorganische Chemie, Lehrstuhl für Bioanorganische Chemie

Forschungsthemen und Profil (mit Bezug zur Bioökonomie)

Zentrales Thema der Arbeitsgruppe ist die Aktivierung von kleinen Molekülen durch Übergangsmetall-N-Donor-Komplexe. Kleine Moleküle wie Sauerstoff, Laktid, Styrol oder NO sollen effizient für ressourcen-schonende Prozesse aktiviert werden. Grundlage ist biomimetische Synthesechemie mit Anwendung in katalytischen Prozessen. Die mechanistischen Studien werden durch eine Vielzahl an spektroskopischen und theoretischen Methoden unterstützt.

Die Forschungsschwerpunkte umfassen:
- Biomimetischer Sauerstofftransfer mit Kupferkomplexen
- Atomtransferradikalpolymerisation
- Lactidpolymerisation
- Elektronen- und Ladungstransferstudien für den entatischen Zustand
- Aktivierung kleiner Moleküle

Beiträge zum BioSC

Der Lehrstuhl besitzt langjährige Expertise in der Entwicklung, Synthese und Charakterisierung von molekularen Katalysatoren für die Umwandlung von biogenen Rohstoffmolekülen sowie für die selektive Polymerisation nachwachsender Monomere wie Lactid.

- FS: Verfahrenstechnik nachwachsender Rohstoffe: Entwicklung von Hybridsystemen zwischen chemischen und biochemischen Katalysatoren für die großtechnische Anwendung
- FS: Mikrobielle und molekulare Stoffumwandlung: Metallkomplexe werden maßgeschneidert für ressourcen-schonende katalytische Prozesse auf Basis nachwachsender Rohstoffe.

Homepage der Core Group Prof. Herres-Pawlis