Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

6. BioSC Exkursion

Im Oktober hatten die Doktoranden der FocusLabs die Gelegenheit, Einblicke in die Bioökonomie-relevante Industrie zunehmen, durch die Exkursion zu B.R.A.I.N. Biotech (Zwingenberg).

2. Oktober 2019 | 8:00 Uhr - 17:00 Uhr

Bei B.R.A.I.N. wurden die Doktoranden mit der Unternehmensstrategie im Kontext der Bioökonomie vertraut gemacht und konnten in einige Abteilungen tiefere Einblicke durch Führungen und Vorträge gewinnen.

Die Doktoranden konnten ihr Wissen dann auch direkt anwenden, da sie hier Gelegenheit hatten, ihre Forschung vor den Firmenmitarbeitern zu präsentieren. Stefanie Brands (RWTH Aachen, Biotechnologie), Carl Brehl (RWTH Aachen, Verfahrenstechnik), Fabienne Hilgers (HHU Düsseldorf, Molekulare Enzymtechnologie) und Jungho Lee (HHU Düsseldorf, Mikrobiologie) stellten ihre Arbeiten im FocusLab CombiCom vor. Lora Tsvetanova (Universität Bonn, Lebensmittel- und Ressourcenökonomik) zeigte ihre Ergebnisse im FocusLab AP3, Liudmyla Goncharenko (RWTH Aachen, Biotechnologie) präsentierte ihre Arbeit im Rahmen des FocusLabs greenRelease und Mohamed Labib (Forschungszentrum Jülich, IBG-1 Biotechnologie) sprach über sein Ergebnisse im FocusLab HyImPAct. Die sich anschließende rege Diskussion zwischen den Doktoranden und den Firmenmitarbeitern wurden von allen Beteiligten als besonders hilfreich und konstruktiv empfunden. Alle Beteiligten waren sich einig, dass man ein solches Treffen wiederholen sollte.

Archiv

Im Juli hatten die Doktoranden der FocusLabs die Gelegenheit durch die Exkursion zu BAYER Crop Science (Monheim), Einblicke in die Bioökonomie-relevante Industrie zunehmen.

29. Juli 2019

Bei BAYER Crop Science wurden die Doktoranden mit der Unternehmensstrategie im Kontext der Bioökonomie vertraut gemacht und konnten in einige Abteilungen tiefere Einblicke durch Führungen und Vorträge gewinnen. Der Termin war aber auch verknüpft mit der Verbesserung der eigenen Vortragskompetenz und Feedback zu den eigenen Forschungsarbeiten. An den Besuch bei BAYER schloss sich ein eintägiger unabhängiger Workshop an, bei dem die Doktoranden unter dem Coaching von Frau Dr. Silvia Löhken, einer ausgewiesenen Kommunikations-Expertin, lernten, ihre Forschungsinhalte kurz, prägnant und gezielt einem sehr heterogenen Publikum zu vermitteln. Das Feedback der Doktoranden zu diesem Workshop (PhD Training Day) war durchweg begeistert.

BioSC Exkursion Projekt :metabolon - Stoffumwandlung | Kreislaufwirtschaft | Umwelttechnologie

Im Rahmen der Exkursion wird das Projekt :metabolon vorgestellt werden. Ziel des Projektansatzes  ist die Neuausrichtung des bisherigen Entsorgungszentrums Leppe zu einem Kompetenz-, Lern- und Innovationsort für Stoffumwandlung und standortbezogene Umwelttechnologie und –techniken. Der neue Zukunftsstandort :metabolon integriert zum einen vorhandene Kompetenzen, entwickelt sie weiter und setzt sie neu in Szene.

Frau Prof. Rehorek wird zunächst einen Einführungsvortrag geben und die Exkursionsteilnehmer anschließend über die Anlagen führen. Prof.  Rehorek ist Chemikerin und Fachwissenschaftlerin für Pathobiochemie. Sie befasst sich mit Projekten für die Entwicklung nachhaltiger Technologien für Industrie und Umwelt und ist Institutsdirektorin des gleichnamigen Forschungsinstituts STEPs der TH Köln.

Datum: 12. Juli 2017

Zeit: Abfahrt FZ Jülich um 10:30 Uhr/Köln um 11:30 Uhr

Ort: Entsorgungszentrum Leppe, Standort :metabolon, Am Berkebach 1, 51789 Lindlar

Anfahrt: Bustransport ab FZ Jülich über Köln Bahnhof Süd.

 

27. November 2015

FZ Jülich, Algen Science Center

RWTH Aachen, Institut für Technische und Makromolekulare Chemie ITMC

BioSC Exkursion “Explorative Kosten-Nutzen Analyse technologischer Innovationen in der Bioökonomie”

Im Rahmen dieser Exkursion am 27. November 2015 wurden neuartige Technologien vorgestellt , die neue und alternative Formen der Produktion und Nutzung von Biomasse ermöglichen.

Besucht wurden:

  • Forschungszentrum Jülich, Algae Science Centre (Dominik Behrendt)
  • Institut für Technische und Makromolekulare Chemie ITMC, RWTH Aachen University (Phillipp Grande)

 

 

              

20. März 2015

REWE Hauptverwaltung, Köln
Obst- und Gemüsebaubetrieb Konrad Schwarz, Bornheim
Landgard GmbH, Herongen

Wertschöpfungskette Obst- und Gemüse - nachhaltige Produktion und Vermarktung

Im Rahmen der 2. BioSC Exkursion hatten 10 Doktoranden und Post Docs des BioSC die Möglichkeit einen Überblick über die verschiedenen Stationen innerhalb der Wertschöpfungskette von Obst und Gemüse zu erhalten. Besonders die jeweiligen Strategien zur Steigerung der Nachhaltigkeit waren für die Teilnehmer von Interesse. Nach den Präsentationen und Besichtigungen der Unternehmen und des Gartenbaubetriebes gab es außreichend Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion.

                Gemüsebaubetrieb Konrad Schwarz

18. November 2014
Port of Ghent

Nachhaltige Biomassenutzung

Biobase Europe-Pilot Plant

  • Bio Base Europe: “An instrument for start-ups to bridge the gap between laboratory research and industrial production”
  • Besichtigung des Biobase Europe-Pilot Plant: Biomassefraktionierung und Vorbehandlung
  • Anschließende Diskussion

Biorefinary Cluster: Der größte, integrierte Produktionskomplex für Biofuels in Europa

  • Vorstellung des Biorefinary Clusters
  • Bustour durch das Ghent Bio-Economy Valley
  • Besichtigung eines der dort angesiedelten Unternehmen

 

 

18. November 2014 | BioSC Exkursion „Nachhaltige Biomassenutzung“

Teilnehmer

Alle PhDs der BioSC Core Groups 
Beschreibung Im Rahmen der BioSC Graduiertenausbildung werden regelmäßig Exkursionen zu Industrieunternehmen und externen Wissenschaftseinrichtungen angeboten. Die DoktorandInnen der BioSC Core Groups haben so die Möglichkeit einen Einblick in die verschiedenen Anwendungsfelder der Bioökonomie und des BioSC und weitere Forschungsthemen der Bioökonomie zu erhalten.
Ziele

1. Erwerb von Basiswissen zur nachhaltigen Nutzung von Biomasse

2. Praktischer Einblick in unterschiedliche Arten der Biomassenutzung und in angewandte Forschungsthemen

3. Austausch und Diskussion

AGENDA (Entwurf)

8:00 Abfahrt
10:30

Biobase Europe-Pilot Plant

- Bio Base Europe: “An instrument for start-ups to bridge the gap between laboratory research and industrial production”

- Besichtigung des Biobase Europe-Pilot Plant: Biomassefraktionierung und Vorbehandlung

- Anschließende Diskussion

12:30

Mittagessen

14:00

Biorefinary Cluster: Der größte, integrierte Produktionskomplex für Biofuels in Europa

- Vorstellung des Biorefinary Clusters

- Bustour durch das Ghent Bio-Economy Valley

- Besichtigung eines der dort angesiedelten Unternehmen

 16:30 Rückfahrt

 

 

BioSC excursion

Wann? 18. November 2014
Wo? Port of Ghent

Anmeldung

Anmeldeformular (Falls das Dokument nicht editierbar ist, bitte mit Adobe Acrobat öffnen!)

Anmeldeschluss

19. Oktober 2014