Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Mikrobielle und molekulare Stoffumwandlung

In diesem Forschungsschwerpunkt werden biologische, chemische und verfahrenstechnische Teildisziplinen zur nachhaltigen Stoffumwandlung interdisziplinär im BioSC gebündelt. Ein Fokus ist es, zwischen der Syntheseleistung von Pflanzen und der mikrobiellen und molekularen Stoffumwandlung Brücken zu schlagen und Synergien zu nutzen.

Slide background
Slide background
Slide background

Wissenschaftliche Themenschwerpunkte

  • Entwicklung von bio- und chemokatalytischen sowie kombinierten Verfahren zur Herstellung von Grund- und Fein-Chemikalien (z.B. Aminosäuren, organische Säuren, Amine, Kraftstoffe), Pharmaprodukten (z. B. Vitamine, Carotinoide) und Proteinen aus nachwachsenden Rohstoffen als übergreifendes Ziel
  • Einsatz von Mikroorganismen, isolierten Enzyme und chemischen Katalysatoren zur Stoffumwandlung
  • Weiterentwicklung von Schlüsseltechnologien und Methoden für die in vivo-Analytik, dem Biokatalysatordesign (evolutiv und rational), der Hochdurchsatzdurchmusterung und dem systemischen Verständnis von Mikroorganismen, um effizientere integrative Produktionsverfahren zu ermöglichen
  • Einwicklung einer Synthetischen Biologie, die das Design von neuen, z. T. artifiziellen Stoffwechselwegen und damit den biologischen Zugang zu neuen Produkten für die Bioökonomie ermöglicht.