Sollte diese E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
BioSC

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

zum Ende des Jahres 2018 blicken wir auf eine Reihe erfolgreicher Veranstaltungen in den letzten Monaten zurück. Nach einem internationalen BioSC-Workshop zum Nährstoffrecycling mit Algen, einem BioSC Spotlight “Plant Performance” und dem NRW-weiten Doktorandentag Day “Future bioeconomy” fand im November in Bonn zum dritten Mal das Internationale BioSC Symposium statt. Vertreter des BioSC nahmen an einem deutsch-russischen Workshop „Bioeconomy and global challenges“ in Moskau und St. Petersburg teil. An der RWTH Aachen läuft im Wintersemester 2018/19 eine Bioökonomie-Vorlesung, die mit Beteiligung des BioSC konzipiert wurde.

 

Wir stellen Ihnen das neue Geschäftsführende Direktorium des BioSC sowie eine neue Core Group und eine neue Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle vor. Außerdem präsentieren wir dieses Mal das Lehr - und Forschungsgebiet Ökosystemanalyse am Institut für Umweltforschung der RWTH Aachen, das verschiedene Anknüpfungspunkte zur Bioökonomieforschung hat.

 

Die Geschäftsstelle wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Partnern des BioSC ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2019.

 

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

 

 
3. Internationales BioSC Symposium: Towards an Integrated Bioeconomy
 
 

Am 12. und 13. November 2018 fand in Bonn das 3. Internationale BioSC Symposium mit rund 170 Teilnehmern statt. Nationale und internationale Referenten aus Akademie und Industrie präsentierten aktuelle Ergebnisse und neue Entwicklungen für eine nachhaltige Bioökonomie. Neben den Vorträgen waren 48 Poster, von denen drei ausgezeichnet wurden, Anknüpfungspunkte für intensive wissenschaftliche Diskussionen.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
5. BioSC Forum mit Verleihung des Supervision Awards 2018
 
 

Am 12. November 2018 fand im Gustav-Stresemann-Institut in Bonn zum fünften Mal das interne Retreat für BioSC Mitglieder statt. Alle laufenden Projekte aus Phase 2 des NRW-Strategieprojekts BioSC wurden präsentiert. Darüber hinaus stellten vier Core Groups erfolgreiche Bioökonomie-Aktivitäten außerhalb des NRW-Strategieprojekts vor. Dr. Anita Loeschcke (HHU Düsseldorf) wurde mit dem BioSC Supervision Award 2018 ausgezeichnet.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Personen im BioSC
 
 

Die Core Group-Leiter der vier BioSC-Standorte haben neue Vertreter in das Geschäftsführende Direktorium gewählt, die inzwischen im Amt bestätigt sind. Außerdem begrüßt das BioSC wieder eine neue Core Group: Prof. Dr. Eike Lüdeling leitet das Fachgebiet Gartenbauwissenschaften an der Universität Bonn. Das Team der BioSC-Geschäftsstelle wird seit August von Dr. Stephani Baum verstärkt.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
4. BioSC Spotlight: Smart management of plant performance - New strategies for crop protection
 
 

Pflanzen sind essentiell für eine nachhaltige Bioökonomie. Sie bilden die Grundlage zur Versorgung der wachsenden Weltbevölkerung mit Nahrungs- und Futtermitteln, Biomaterialien und erneuerbaren Energien. Beim 4. BioSC Spotlight am 29. Oktober 2018 in Aachen präsentierten Gäste aus Akademia und Industrie sowie BioSC-Mitglieder Forschungsaktivitäten, welche die Sicherung von Ertrag und Qualität bei gleichzeitiger Reduktion des Pestizid- und Düngemitteleinsatzes zum Ziel haben. Die 47 Teilnehmer nutzten die Veranstaltung für einen regen Austausch.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Russisch-deutscher Workshop “Bioeconomy and global challenges”
 
 

Das Nationale Forschungszentrum Kurchatov-Institut, Moskau, und das IBG-2 Pflanzenwissenschaften, Forschungszentrum Jülich, veranstalteten ein Eingangsseminar mit Präsentationen und Diskussionen über bilaterale Projekte und bioökonomische Aktivitäten in Russland und Deutschland. Der Workshop fand vom 20. bis 22. September 2018 in Moskau und St. Petersburg statt.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
International BioSC Workshop “N/P/C storage pools in algae and cyanobacteria”
 
 

Die Reinigung und Wiederverwendung von landwirtschaftlich genutztem Wasser ist ein immer stärker in den Fokus rückendes Thema. Algen können große Mengen z.B. an Nitrat oder Phosphat akkumulieren und haben somit das Potenzial, einerseits landwirtschaftliche Abwässer zu reinigen und andererseits als Stickstoff‑ und Phosphatdünger eingesetzt zu werden. Dazu fand am 6. und 7. September 2018 am Forschungszentrum Jülich ein BioSC-Workshop mit internationaler Beteiligung statt.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Umweltforschung für eine nachhaltige Bioökonomie
 
 

Für die erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung der Bioökonomie ist es notwendig, die Folgen neuer Technologien auf die Umwelt bereits während des Entwicklungsprozesses abzuschätzen. Im Lehr- und Forschungsgebiet Ökosystemanalyse am Institut für Umweltforschung der RWTH Aachen gibt es eine langjährige Expertise auf dem Gebiet der Ökotoxikologie und Bioanalytik. Neuere Forschungsschwerpunkte sind die Green Toxicology und die Ökobilanzierung (Life cycle assessment).


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Bioökonomie-Vorlesung an der RWTH Aachen
 
 

Am 16. Oktober eröffnete Prof. Ulrich Schwaneberg als verantwortlicher Dozent die Vorlesung „Bioökonomie – Wege zu einer nachhaltigen Wirtschaft“, die im Wintersemester 2018/19 an der RWTH Aachen stattfindet. Die Veranstalter sind das interdisziplinäre RWTH-Lehrprojekt LEONARDO und die Biotechnologische Studenteninitiative e.V. Aachen in Zusammenarbeit mit dem BioSC. Rund 200 Studierende haben sich zu Beginn des Semesters zu der Vorlesung angemeldet.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
3. NRW-Doktorandentag in Düsseldorf
 
 

Auch der dritte NRW-weite Doktorandentag, diesmal im Düsseldorfer Lindner Congress Hotel, mit rund 70 Teilnehmern zum Thema “Future Bioeconomy” war ein voller Erfolg. Der wesentliche Fokus lag an diesem Tag auf der Wahrnehmung und Darstellung des Bioökonomieaspektes in der Industrie. Nach Impulsvorträgen am Vormittag tauschten sich Vertreter bioökonomie-orientierter Unternehmen am Nachmittag in Kleingruppen direkt und intensiv mit den Doktoranden aus.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Termine und Ausschreibungen
 
 

Am 4. Februar 2019 findet in Bonn das fünfte BioSC Spotlight zum Thema “Moving the BioEconomy from Mind to Market” in Bonn statt. Die Anmeldung ist geöffnet!

Weitere Informationen finden Sie hier:

 


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
Um alle Artikel in voller Länge zu lesen klicken Sie bitte hier.
Alle Artikel ausdrucken.
Die PDF Version des Newsletters herunterladen.
Um sich vom Newsletter abzumelden klicken Sie bitte hier.
 
       
 
 
BioSC Logo   BioSC Geschäftsstelle
Dr. Heike Baron (Redaktion)
c/o Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

  Tel: +49 (0)241 - 80 26 544
E-Mail: h.baron@fz-juelich.de
Internet: www.biosc.de
 
 

Impressum | Datenschutz