Sollte diese E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
BioSC

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in dieser Ausgabe des BioSC-Newsletters berichten wir über das 6. BioSC Spotlight, das sich den Perspektiven für die Landwirtschaft in der Bioökonomie widmete. Wir stellen außerdem die Kompetenzplattform Transform2Bio vor, ein weiteres multidisziplinäres BioSC-Projekt neben den FocusLabs, das ab dem 1. September für drei Jahre laufen wird, und seine Leiterin, Dr. Sandra Venghaus. Ein Highlight der letzten Monate war schließlich der Tag der Neugier am Forschungszentrum Jülich, dbei dem das Thema Bioökonomie einer breiten Öffentlichkeit nahe gebracht werden konnte.

 

Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre!

 
6. BioSC Spotlight: “Bioökonomie-Perspektiven für eine nachhaltige Landwirtschaft”
 
 

Am 9. Juli 2019 fand in Inden, am Rand des Braunkohletagebaus Inden, das 6. BioSC Spotlight statt, das sich dem Strukturwandel im Rheinischen Revier und den Möglichkeiten für die Landwirtschaft im Rahmen einer nachhaltigen Bioökonomie widmete. Die rund 80 Teilnehmer kamen aus der Wissenschaft, Wirtschaft, Kommunalpolitik, Landwirtschaftsverwaltung, Zivilgesellschaft, aus Umweltverbänden und aus der landwirtschaftlichen Praxis. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit dem Vorhaben Modellregion BioökonomieREVIER Rheinland statt.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
BioSC-Kompetenzplattform “Transform2Bio”: Start am 1. September 2019
 
 

Für die Implementierung einer nachhaltigen Bioökonomie sind grundlegende Transformationen bestehender Ressourcen-Systeme, Wertschöpfungsnetzwerke, Geschäftsmodelle, Infrastrukturen und Governance-Systeme erforderlich. Der bevorstehende, groß angelegte Strukturwandel im Rheinischen Revier bietet eine einzigartige Gelegenheit, Implementierungsoptionen hin zu einer regional-zusammenhängenden nachhaltigen Bioökonomie zu untersuchen und zu gestalten. Hier setzt die BioSC-Kompetenzplattform Transform2Bio an, die über einen Zeitraum von drei Jahren gefördert wird.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Junior Research Group Dr. Sandra Venghaus
 
 

Diskurse und Entscheidungsmechanismen in komplexen gesellschaftlichen Prozessen und die Modellierung sozio-ökologischer Systeme – das sind nur zwei der Forschungsthemen von Dr. Sandra Venghaus. Sie ist Gruppenleiterin am Institut für Energie- und Klimaforschung am Forschungszentrum Jülich und wird die BioSC-Kompetenzplattform Transform2Bio leiten.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
21. BioSC Lecture: “Cradle to cradle: Upcycling bioresources for the new circular bioeconomy”
 
 

Am 11. Juni 2019 fand im Forschungszentrum Jülich die 21. BioSC Lecture statt. Prof. Dr. Erik Meers von der Universität Ghent stellte drei europäische Cluster vor, die auf unterschiedlichen Ebenen daran arbeiten, dass der Übergang von der linearen zu einer zirkulären Wertschöpfung möglich wird. Insbesondere ging er auf den Stickstoffkreislauf und auf die Nutzung und Rückgewinnung von Stickstoff in der Landwirtschaft ein.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Tag der Neugier am Forschungszentrum Jülich: Großes Interesse an der Bioökonomie
 
 

Am 7. Juli 2019 fand am Forschungszentrum Jülich der Tag der Neugier mit rund 23 000 Besuchern statt. Auf großes Interesse stieß die BioSC-Ausstellung „Produkte der Bioökonomie“, die eine Vielfalt von biobasierten Produkten präsentierte, die bereits heute hergestellt werden. Auch der Bioökonomiepfad, der sich über das gesamte Gelände zog, hatte zahlreiche Besucher.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
Um alle Artikel in voller Länge zu lesen klicken Sie bitte hier.
Alle Artikel ausdrucken.
Die PDF Version des Newsletters herunterladen.
Um sich vom Newsletter abzumelden klicken Sie bitte hier.
 
       
 
 
BioSC Logo   BioSC Geschäftsstelle
Dr. Heike Baron (Redaktion)
c/o Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

  Tel: +49 (0)241 - 80 26 544
E-Mail: h.baron@fz-juelich.de
Internet: www.biosc.de
 
 

Impressum | Datenschutz