Sollte diese E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier!
BioSC

Sehr geehrte Damen und Herren,


in der neuen Ausgabe des BioSC-Newsletters informieren wir über einige interessante BioSC-Veranstaltungen der vergangenen und der kommenden Monate. Außerdem stellen wir wieder eine neue Core Group vor sowie eine Nachwuchswissenschaftlerin, die eines der kürzlich gestarteten FocusLabs leitet. Schließlich berichten wir über aktuelle Ergebnisse aus einem der laufenden BOOST FUND-Projekte.


Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

 

 
Junior Research Group Dr. Anita Loeschcke
 
 

Bakterielle Sekundärmetabolite sind Naturstoffe mit vielfältigen Bioaktivitäten. Die Nachwuchsgruppe von Dr. Anita Loeschcke entwickelt Tools, die die heterologe Expression von Genclustern und die Aktivierung von Synthesewegen ermöglichen. Der Schwerpunkt liegt auf der Biosynthese diverser bioaktiver Sekundärmetabolite.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
1. September 2017: BioSC Spotlight zur Nutzung der Durchwachsenen Silphie - Anmeldung ist geöffnet
 
 

Am 1. September 2017 findet ein BioSC Spotlight zur Nutzung der Durchwachsenen Silphie im Forum am Campus Klein-Altendorf, Universität Bonn, statt. Wissenschaftler aus dem BioSC und externe Experten präsentieren aktuelle Forschungsergebnisse und diskutieren, wie die Low-Input-Pflanze Silphie für die Herstellung hochwertiger Produkte optimiert werden kann.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
BioSC im Dialog: Vertical Farming
 
 

Am 30. Juni 2017 fand in Aachen eine gemeinsame Veranstaltung von „BioSC im Dialog“ und „RWTHextern“ statt. Prof. Dr. Georg Noga, Professor für Gartenbauwissenschaft an der Universität Bonn, sprach über Vertical Farming, einen innovativen Ansatz für die Nahrungsmittelproduktion in städtischen Ballungsräumen. Der Vortrag stieß auf breites Interesse und endete mit einer lebhaften Diskussion.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Neu im BioSC: PD Dr. Wolfgang Britz, Universität Bonn
 
 

Das BioSC begrüßt eine neue Core Group. PD Dr. Wolfgang Britz leitet die Gruppe „Economic Modeling of Agricultural Systems“ des Instituts für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf der quantitativen Analyse der Auswirkungen von Agrar-, Umwelt- und Handelspolitiken auf den Agrar- und Ernährungssektor, die Umwelt und den ländlichen Raum mittels verschiedener Typen von ökonomischen Simulationsmodellen.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
BOOST FUND-Projekt RIPE: Verringerung von Nachernteverlusten
 
 

Weltweit geht ein großer Anteil an Nahrungsmitteln während der Ernte sowie bei Transport und Lagerung verloren. Eine Reduzierung dieser Verluste ist von großer Bedeutung für eine nachhaltige Sicherung der weltweiten Ernährung. Diese Problematik adressiert das BioSC-Projekt RIPE. Im Fokus steht das Pflanzenhormon Ethylen, das die Fruchtreife beeinflusst.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
17. BioSC-Lecture: The forest- and plant-based bioeconomy
 
 

Am 12. Mai 2017 fand im Forschungszentrum Jülich die 17. BioSC-Lecture statt. Dr. Andreas Kleinschmit von Lengefeld, Direktor für Forschung und Innovation beim FCBA in Champs-sur-Marne, Frankreich, stellte das europaweit größte Institut für Forstwirtschaft und Holzverarbeitung vor.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
 
Termine und Ausschreibungen
 
 

Am 4. August hält Dr. Jakob Ley von der Symrise AG die 18. BioSC Lecture und am 7. September trägt Prof. Markus Pauly (HHU Düsseldorf) bei einer gemeinsamen Veranstaltung von „BioSC im Dialog“ und „Forschung im Fokus“ vor.

Am 28. November findet das 2. BioSC Symposium „Towards an Integrated Bioeconomy“ in Köln statt. Wir möchten besonders auf den Poster-Call hinweisen, der bis zum 15. August geöffnet ist.


ZUM AUSFÜHRLICHEN TEXT »
 
Um alle Artikel in voller Länge zu lesen klicken Sie bitte hier.
Alle Artikel ausdrucken.
 
       
 
 
BioSC Logo   BioSC Geschäftsstelle
Dr. Heike Baron (Redaktion)
c/o Forschungszentrum Jülich
52425 Jülich

  Tel: +49 (0)241 - 80 26 544
E-Mail: h.baron@fz-juelich.de
Internet: www.biosc.de