Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Prof. Florian Grundler | Universität Bonn | INRES - Molekulare Phytomedizin

Forschungsthemen und Profil (mit Bezug zur Bioökonomie)

In unseren Forschungsprojekten befassen wir uns vor allem mit der Interaktion zwischen bodenbürtigen Pathogenen, schwerpunktmäßig Nematoden, und ihren Wirtspflanzen. Im Vordergrund steht die Grundlagenforschung zur Biologie von sedentären Nematoden, wie Zysten- und Wurzelgallennematoden. An der Modellpflanze Arabidopsis thaliana untersuchen wir die Prozesse, die zur Bildung von spezifischen Nährzellkomplexen in der Wurzel führen. In der Pflanze verfolgen wir Regulation und Ablauf der spezifischen Differenzierungsprozesse, auf der Seite der Nematoden arbeiten wir an der Isolierung und Charakterisierung von Effektoren, die diese Prozesse induzieren. In ausgewählten Projekten versuchen wir in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern die Ergebnisse der Grundlagenforschung in die angewandte Pflanzenzüchtung und den Pflanzenschutz umzusetzen.
Wir gehen auch der Frage nach, wie pflanzenassoziierte Mikroorganismen die Abwehr von Schaderregern und Toleranz gegenüber abiotischem Stress beeinflussen. Dabei konzentrieren wir uns auf pilzliche Endophyten, die nach symptomfreier Invasion der Wurzel die Abwehr der Pflanze gegenüber biotischen Schaderregern wie Nematoden und Insekten steigern, bzw. Trockenstress erhöhen. Im Vordergrund steht die Analyse der Prozesse, die diesen Phänomenen zugrunde liegen sowie der Transfer der Ergebnisse in die Praxis.

Homepage der Core Group Prof. Grundler