Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Bioeconomy Science Center
Forschung und Kooperation für nachhaltige BioÖkonomie

Jülich / 16.01.2020

Algenbasierte Wertschöpfungsketten und Schnittstellen zur Bioökonomie

Heute sind algenbasierte Wertschöpfungsketten trotz freier, für das Algenwachstum geeigneter Treibhauskapazitäten noch nicht etabliert. Das internationale Projekt IDEA (Implementation and development of economic viable algal-based value chains) zielt darauf ab, bestehende und mögliche zukünftige Wertschöpfungsketten (Lebensmittel-, Futtermittel-, kosmetische Anwendungen) basierend auf Algenbiomasse zu entwickeln und voranzutreiben. Eine Verbindung zwischen Forschung und Anwendung ist hier von größter Bedeutung.

Wir möchten mit diesem Workshop Gelegenheit geben, aktuelle bioökonomische Lösungswege im Bereich Algen im Hinblick auf Potential und Machbarkeit zu diskutieren. Hierfür werden einige Beispiele wirtschaftlich erfolgreicher Konzepte vorstellen und mögliche Anschlussstellen – Biomasseproduktion, Verarbeitung, Logistik, Produkte, Markt, … - am Beispiel Algenproduktion gezeigt.

 

mehr

Aachen / 05.02.2020
BioSC EVENT

BioSC Spotlight "Modular Biotransformations in a Circular Bioeconomy"

Die Produktion von Bulk- und Feinchemikalien in einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft wird durch neue Prozessketten gekennzeichnet sein, in denen Biotransformationen eine wichtige Rolle spielen werden. Biogene Rohstoffe werden ein breites Spektrum an Qualitäten und Mengen abdecken, von mehrjähriger Biomasse bis hin zu landwirtschaftlichen Abfallströmen. Dazu kommen nicht-biogene Kohlenstoffquellen wie CO2 oder Kunststoffabfälle. Um diesem breiten Spektrum an Ausgangsstoffen gerecht zu werden, muss das konventionelle "Ein Rohstoff – ein Produkt"-Konzept zu komplexen "Multi-Rohstoff – Multi-Produkt" - Prozessketten weiterentwickelt werden, in denen klassische chemische Transformationen und Biotransformationen kombiniert werden.

mehr

Aachen / 10.02.2020
BioSC EVENT

BioSC Workshop "Closing Cycles in the Plastics Bioeconomy"

Kunststoffprodukte sind ein integraler Bestandteil der modernen Gesellschaft. Aufgrund ihres breiten Anwendungsspektrums und der hohen Verfügbarkeit günstiger Rohmaterialien sind erdölbasierte Polymere in vielen Dingen des täglichen Lebens zu finden. Da diese Polymere jedoch sehr langlebig sind, verursachen Kunststoffabfälle eine globale Verschmutzungskrise. Angesichts dieses Dilemmas sind neue Konzepte gefragt, die ein effektives Recycling von Kunststoffabfällen ermöglichen und diese Abfallströme gleichzeitig aufwerten.

mehr